Logo SV-Trier-Irsch

Saison 1977/1978

Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksliga West


Mannschaft 1978

Die 1. Mannschaft des SV Trier-Irsch wurde in der Saison 1977/1978 Meister in der 1. Kreisklasse Trier-Saar. In zwei Entscheidungsspielen gegen den Meister der 1. Kreisklasse Mosel-Ruwer, den SV Schöndorf, gelang den Irschern die Kreismeisterschaft und die Elf wurde mit dem Aufstieg in die zwei Klassen höhere Bezirksliga West belohnt, da dort ein Platz frei geworden war. Der SV Schöndorf stieg in die A-Klasse auf.



40 Jahre später am 21.07.2018

Feier-2018 Feier-2018

Trainer Joachim Schrodt, Erich Becker, Peter Gehlen, Hermann Dietzen, Edi Lorenz, Kapitän Karl Lorenz, Herbert Hoffmann und Herbert Gehlen, stehend (vlnr).
Karl-Heinz Scherer, Ernst Scherer, Werner Morgen, Reinhold Schomer, Rainer Theis und Dieter Dietzen, (kniend vlnr).

Auf dem Photo fehlen Paul Wollscheid (kam eine Stunde zu spät), Dietmar Hurth (hatte schon lange vorher Urlaub gebucht), Rudi Dietzen (war in Kur) und Betreuer Jürgen Rabenau (war leider krank geworden).

Kleine Anekdote kurz nach der Meisterschaft von 1978, original von Herbert Hoffmann:
Poar Daach speder sein eisch durch de Trierer Simeonstroaß richtung Hauptmoart gang, do zächten de Leit ob meisch on grommelten sich gegenseitig zu: kuck, kuck lo gäht en, lo, kuck lo, lo gäht en, lo fieren dat as en. En ahnungslosen frocht, wä gäht lo fieren? Die anneren sofort: na kännst dou dän net? Dat as doach de Libero vom Mäschda ous Ersch.

Übersetzung vom Tawern-Keltisch ins deutsch:
Als ich ein paar Tage später durch die Trierer Simeonstraße in Richtung Hauptmarkt ging, zeigten die Leute auf mich und raunten sich gegenseitig zu, sieh mal, da geht er, schau, da vorne, das ist er! Ein Unwissender fragte wer geht da vorne? Die anderen sofort: na erkennst du ihn denn nicht? Das ist doch der Libero vom Meister aus Irsch.

Meisterfeier-2018 Trierischer Volksfreund vom 26.07.2018


Feier-2018 Gemütliches Beisammensein bei (noch) schönem Wetter.


Feier-2018 Ein großes Dankeschön an unsere beiden "Angestellten" Dieter Kinzig (vorn) und Leo Faldey, die für uns schuften mussten.



Ergebnisse und Spielberichte aus dem Trierischen Volksfreund (1977/1978):

Spiel 1: Auftaktsieg gegen Mesenich/Metzdorf. Leider existiert zu diesem Spiel kein Bericht.

Spiel 2: Zweiter Sieg im ersten Auswärtsspiel in Konz. Leider gibt es auch zu diesem Spiel keinen Bericht.

Spiel 3: Heimsieg und Tabellenführung gegen Freudenburg.

Bericht3-1977


Spiel 4: Erfolg gegen Wellen, Tabellenführung ausgebaut.

Bericht4-1977


Spiel 5: Auswärtssieg in Greimerath.

Bericht5-1977


Spiel 6: Erster Punktverlust gegen SG Sauertal Ralingen.

Bericht6-1977


Spiel 7: Auswärtserfolg auch in Wiltingen.

Bericht7-1977


Spiel 8: Nur 1:1 Unendschieden gegen Könen.

Bericht8-1977


Spiel 9: Erste Niederlage in Aach.

Bericht9-1977


Spiel 10: Verdienter 2:1 Sieg im Nachbarschaftsduell gegen Trier-Tarforst.

Bericht10-1977


Spiel 11: Niederlage beim Post-SV Trier, Verlust der Tabellenführung.

Bericht11-1977


Spiel 12: Vermeidbarer Punktverlust gegen Oberemmel.

Bericht12-1977


Spiel 13: Sicherer Erfolg in Trier-West. Post-SV Trier trotz Heimniederlage gegen Sauertal Herbstmeister.

Bericht13-1977


Spiel 14: Gelungener Rückrundenstart mit Erfolg in Mesenich/Metzdorf.

Bericht14-1977


Spiel 15: Völlig unnötige Heimpleite gegen SV Konz.

Bericht15-1977


Spiel 16: Im letzen Spiel des Jahres (1977) Spielabbruch wegen Nebels in Freudenburg.

Bericht16-1-1977


Spiel 16: Nachholspiel gegen Freudenburg erfolgreich (Januar 1978).

Bericht16-2-1978


Spiel 17: Schmerzhafter Punktverlust in Wellen.

Bericht17-1978


Spiel 18: Sieg gegen Greimerath. Wieder einen Punkt in der Tabelle auf Sauertal gutgemacht.

Bericht18-1978


Spiel 19: Knapper, aber wichtiger Auswärtserfolg im Lokal-Derby in Trier-Tarforst.

Bericht19-1978


Spiel 20: Heimsieg gegen Aach. Revanche für die knappe Hinspielniederlage gelungen.

Bericht20-1978


Spiel 21: Hoher Heimsieg gegen Post Trier.

Bericht21-1978


Spiel 22: Ganz, ganz wichtiger Auswärtserfolg in Ralingen. Beide Mannschaften jetzt Punktgleich.

Bericht22-1978


Spiel 23: Wieder einen Punk in Oberemmel verloren.

Bericht23-1978


Spiel 24: Knapper Erfolg gegen Trier-West/Euren. Jetzt wieder Punktgleich mit der SG Sauertal Ralingen.

Bericht24-1978


Spiel 25: Alleiniger Tabellenführer nach mühsamen Erfolg gegen Wiltingen. Sauertal patzte beim Tabellenletzten.

Bericht25-1978


Spiel 26: Nach grandiosem Ergebnis in Könen Meister der 1. Kreisklasse Trier-Saar.

Bericht26-1978




In der 1. Kreisklasse Mosel-Ruwer wurde der SV Schöndorf Meister.

Bericht27-1978


In Hin- und Rückspiel gegen SV Schöndorf wird der Kreismeister ermittelt. Erstes Spiel zu Hause.

Bericht28-1978


3:1 Erfolg im Hinspiel.

Bericht29-1978


Kreismeister und Aufsteiger in die Beziksliga West. Zwar endete das Spiel in der regulären Spielzeit 4:1 für Schöndorf, doch in der nun notwendig gewordenen Verlängerung waren die Irscher das bessere Team und siegte letztendlich verdient mit 1:0 durch ein Tor von Ed Lorenz kurz vor Spielende.

Bericht30-1978

Grandioser Erfolg des SV Trier-Irsch. Gratulation an Trainer Joachim Schrodt, Betreuer Jürgen Rabenau und an die gesamte Mannschaft um Kapitän Karl Lorenz.




SV Trier-Irsch II
Meisterschaft und Aufstieg in die Kreisklasse C.

Mannschaft 1978

Die 2. Mannschaft wurde in der gleichen Saison 1977/1978 Meister in der Kreisklasse D und stieg in die Kreisklasse C auf.


DD anno 2018 

Noch ein paar kleine Anmerkungen:
Es würde mich freuen, wenn der eine oder andere mir mal per Mail seine Meinung kundtut, damit ich weis, das meine Arbeit nicht umsonst ist. Meine Email-Adresse steht unten im Impressum. Einfach draufklicken und die Email kopieren. Außerdem könnt ihr einige Bilder vergrößern, wenn ihr mit der Maus über das Bild fahrt und es erscheind eine Hand, dann klicken, das Bild wird in einem neuen TAB größer dargestellt. Nach und nach werde ich die anderen Bilder noch hinzufügen. Wenn zufällig einer von euch die Ergebnisse der ersten beiden Spiele noch kennt, bitte mir mitteilen. Danke!

Impressum    


zurück zum Anfang